Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

emkon. roboterbasierte Verpackungszelle
  • emkon. DE
  • emkon. roboterbasierte Verpackungszelle

Presseartikel: Roboterbasierte Prozesstechnik

emkon. Roboterzelle für empfindliche Lebensmittel

PUBLIKATION:

dei – Prozesstechnik für die Lebensmittelindustrie

dei 06-2018:

Titelstory "Roboter trifft auf Krustentier"

ANSPRECHPARTNER BEI emkon.:

Ralf Köster

04236 9436-274

 
Roboterbasierte Verpackungszelle für empfindliche Lebensmittel

Roboter trifft auf Krustentier

emkon. hat eine Verpackungszelle für Shrimps entwickelt, in der ein High-Speed-Roboter TP80 he von Stäubli die empfindlichen Teilchen in Trays einlegt. Sie vereinigt hygienische Prozessführung, intelligente Automation und hohe Effizienz. Die Shrimps-Zelle dient als Blaupause für die hygienische Primärverpackung von empfindlichen offenen Lebensmitteln.

Roboterzelle verpackt Shrimps in Trays

Im Kundenauftrag hat emkon. vor kurzem eine innovative Verpackungslinie entwickelt, die in enger Kooperation mit dem Sensorspezialisten Sick und dem Roboterhersteller Stäubli entstanden ist. Die Zelle, die für die Verpackung von Shrimps konzipiert wurde, setzt Maßstäbe in puncto Hygiene, Effizienz und Output. Ralf Köster, Projektleiter bei emkon., weist auf eine weitere Besonderheit hin: "Die Shrimps-Zelle ist eine Art Standardzelle, die wir mit wenigen Umbauten für unterschiedliche Produkte aus der Food- und Pharmabranche qualifizieren können. Schlüsselkomponenten wie Roboter, Bildverarbeitung und dergleichen bleiben dabei unverändert."

Zum Ablauf: Die Shrimps erreichen die Verpackungszelle via Vibrationsförderer und werden dann auf ein Transportband übergeben. Ein über dem Band angeordnetes Sick-3-D Bildverarbeitungssystem Trispektor1000 trackt zusammen mit einem Drehgeber die Shrimps. Nachdem die Position jedes einzelnen Stücks dreidimensional erfasst wurde, werden die exakten Koordinaten an den Fast Picker TP80 he übermittelt. Letzterer nimmt mit seinem Vakuumgreifer die Shrimps einzeln vom Band ab und legt sie lagerichtig nach einem vorgegebenen Packmuster in die Trays ein. Der vierachsige Fast Picker ist für die Performance der kompletten Verpackungszelle verantwortlich. Er erreicht weit über 200 Picks pro Minute. In einer konktreten Seafood-Applikation, bei der die Maschine noch zusätzliche Aufgaben übernimmt, verpackt der Roboter letztlich noch über 80 Shrimps in der Minute. Eine beachtliche Leistung, wie Köster meint: "Dank der leistungsfähigen Sick-Bildverarbietung mit 3-D-Lasertriangulation konnten wir dem TP80 he ein breites Aufgabenspektrum übertragen. Der Roboter erhält nicht nur Informationen über die Lage der Shrimps, sondern auch über deren Höhe und Volumen. Diese Unterscheidungsmerkmale eröffnen die Möglichkeit, zu kleine Shrimps auszusortieren. Zudem kann der TP80he eine attraktive Ordnung im Tray herstellen und zur Einhaltung einheitlicher Packungsgewichte beitragen.

Sonderausführungen für sensitive Produktionsprozesse

Bei Standardzyklen erreicht der TP80 he die weit über 200 Picks pro Minute auch in der Praxis. Dies gilt auch für die sensitiven Produktionsumgebungen in der Food- und Pharmabranche. Möglich machen das die Fast-Picker-Sonderausführungen, die seit Kurzem erhältlich sind. Mit den Optionen HE und H1 wird der bekannte Vierachser zum perfekten High-Speed-Roboter für sensible Verpackungsmaschinen. HE steht dabei für Humid Environment und kennzeichnet die Modelle, die für den Einsatz unter Spritzwasserbeaufschlagung modifiziert sind. Sie verkraften problemlos die für die Foodindustrie typischen intensiven Reinigungsprozesse mit Reinigungsmitteln unterschiedlichster pH-Werte.

Die H1-Option steht für den Einsatz von lebensmittelverträglichem Öl. Die Besonderheit dabei: Im Gegensatz zu Wettbewerbsprodukten, bei denen die Verwendung von Ölen der Klasse NSF H1 mit signifikanten Leistungseinschränkungen einhergeht, lässt sich der Fast Picker TP80 he durch die Verwendung eines Spezialöls mit unverminderter Performance betreiben. Letzteres entwickelte Stäubli in enger Zusammenarbeit mit einem Schmierstoffhersteller.

"Mit dieser Verpackungszelle zeigen wir, wie effizient Lebensmittel unter hygienischen Bedingungen verpackt werden können. Dank ihres modularen Aufbaus kann ihre Leistung durch die Integration weiterer Roboter problemlos gesteigert werden", resümiert Köster.

Autor: Ralf Högel, Freier Journalist
Copyright: dei - Prozesstechnik für die Lebensmittelindustrie

Mit dieser Verpackungszelle zeigen wir, wie effizient Lebensmittel unter hygienischen Bedingungen verpackt werden können.

Ralf Köster
Vertriebler bei emkon.

DIE emkon. VERPACKUNGSZELLE IM VIDEO

FAKTEN

Roboterzelle mit bis zu 200 Picks pro Minute

Smarte Produkterkennung

Berücksichtigung von Lage, Höhe und Volumen der Produkte 

Einsetzbar in sensitiven Produktionsumgebungen

Qualifizierbar für den Einsatz in der Food- UND Pharmabranche

Schlüsselkomponenten wie Roboter, Bildverarbeitung und dergleichen bleiben bei Umbauten unverändert

Leistungssteigerung durch Integration weiterer Roboter

Konsequent modularer Aufbau der Verpackungszelle

Einfache Reinigung & Wartung

GALERIE

Copyright 2018 emkon. Systemtechnik, Projektmanagement GmbH. All Rights Reserved.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
OK